Unser Familienbetrieb besteht seit vier Generationen. Drei Generationen betrieben eine gemischte Landwirtschaft, seit 1970 jedoch ist der Weinbau unser Hauptbetriebszweig. Eine traditionelle Kellerarbeit in Verbindung mit modernster Technologie ist uns ein Anliegen. Seit jeher wurde auf Qualität Wert gelegt. Das das schon immer so war, beweisen die Urkunden unserer Vorfahren.

Unser Ziel ist es mit einer konsequenten naturnahen Weinbaubearbeitung, sowie mit professioneller Kellerarbeit die Weine für Sie immer auf dem höchsten Qualitätsstandard zu halten. Der charakteristische Vulkanboden ist ein weiterer Faktor für unsere Qualitätsprodukte.

Der Betrieb umfasst ca. 3 ha Wein, sowie 8 ha Holunder, 1 ha Wiliams-Birne und 1,5 ha Aronia (Apfelbeere).

Wissenswertes über den Kulturboden:

Der Königsberg bei Tieschen ist vulkanischen Ursprungs. Der mineralreiche Boden verleiht dem Wein seinen einzigartigen Geschmack.
Der Königsberg selbst ist uralter Kulturboden. Bereits vor mehr als 5000 Jahren, standen dichtgedrängt Holzhäuser einer stadtartigen Siedlung. Von ihr und von einer keltischen Stadt sind heute noch die Reste der mächtigen Mauern zu sehen.
Zahlreiche Fundstücke wie Gefäße aus Ton, Werkzeuge aus Bronze und Eisen, sowie Münzen aus der keltischen und römischen Zeit geben Hinweise auf die rege Tätigkeit der damaligen Bewohner.
Ein urnenfelderzeitlicher Feuerbock aus Ton ziert das Gemeindewappen von Tieschen.

Unsere Weingärten sind auf folgende Gebiete aufgeteilt:

 > Auenberg
 > Kerschenberg
 > Mitschock